'mi'-Aktion FAIRPLAY – Unterstützung der Handelsvielfalt

Was können Handelsunternehmen vor Ort aktuell in der Corona-Krise tun, um den Draht zu ihren Kunden nicht zu verlieren, sich positiv und sympathisch in Erinnerung zu bringen, die Solidarität der Menschen vor Ort zu gewinnen und gleichzeitig mit einem Leistungsversprechen einen Kundenbesuch nach der Krise vorzubereiten? FAIRPLAY unterstützt diese Händler in der Aufrechterhaltung und dem Ausbau Ihrer Kundenkommunikation. Da der tatsächliche (oder auch physische) Kontakt zu den Kunden aktuell eingeschränkt bzw. minimiert ist, muss ebenjene Kommunikation digital oder postalisch erfolgen. Genau dafür hat ‘markt intern‘ den Boden bereitet und stellt die FAIRPLAY-Kundenkommunikationsmaterialien kostenfrei auf ihrer Seite zur Verfügung.

So einfach funktioniert es:

Handelsunternehmen können die erstellten FAIRPLAY-Vorlagen kostenfrei und unproblematisch downloaden und diese beispielsweise nutzen als

– Kernbotschaft eines gezielten Stammkundenmailings
– Postingvorlage für die sozialen Medien, allen voran für Facebook und Instagram
– Druckvorlagen, um sie in Ihrem Geschäft zu platzieren oder
– FAIRPLAY-Motiv auf ihrer Homepage.

Der Kreativität bei der Verwendung der FAIRPLAY-Materialien sind keine Grenzen gesetzt! Ein positiver Verstärker der Kundenbindungsaktion ist, dass diese Aktion branchenübergreifend von allen ‘markt intern‘-Fachhandelsbriefen mitgetragen und befeuert wird, diese also flächendeckend für Aufmerksamkeit sorgen werden.-

Jetzt gilt es:

Die Vorlagen der FAIRPLAY-Aktion können für die Kundenkommunikation in der Krise genutzt werden. Das Charmante an den Vorlagen ist, dass jedes Unternehmen das dort gegebene Versprechen eines „besonderen Dankeschöns“ selber steuern und ausgestalten kann. Es ist ihnen überlassen, ob Sie nach ‘Wiedereröffnung‘ oder ‘Krisenbewältigung‘ Pralinen an der Kasse platzieren oder gar große und lockende Aktionsangebote anbieten.